Three Pairs Of Underwear

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Tanzania

Veröffentlicht von am in Blog_TPOU-Africa

Ernsthafter Arbeitswille (Blog fertigstellen), verdammt guter Kaffe und fast noch besseres Eis, verzoegerten unseren Abschied von der Coffee Lodge mal wieder erheblich.
Erst gegen 16 Uhr statteten wir der nahen Stadt Mbeya einen kurzen Besuch ab. Prompt versuchte man uns ziemlich clever und fast kriminell Geld abzuknoepfen. Als wir naemlich mit dem Motorrad vor einer Bank hielten, kam direkt ein Mann mit einem Quittungsblock in der Hand angelaufen. Er sei von der Polizei und wir duerften hier nicht parken, deswegen muessten wir eine Strafe zahlen. Haben wir natuerlich nicht, Tom ist einfach nochmal um den Haeuserblock gefahren. Als ich dann wartend am Strassenrand stand, kam der gleiche Mann zu mir und erzaehlte mir er habe HIV und ich solle ihm doch ein bisschen Geld geben. Moechte nicht wissen was der dem naechsten Muzungu erzaehlt hat. Wir verliessen Mbeya jedenfalls recht schnell wieder in Richtung Sueden.

Markiert in: Malawi Tanzania

Veröffentlicht von am in Blog_TPOU-Africa

Ja, wie haben wir am Anfang dieser Reise schon immer wieder betont? Plaene aendern sich. Doch die Entscheidung zu Plan B haben wir dieses Mal bereits getroffen, bevor dieser ueberhaupt bestand.
Die Liemba faehrt nicht - zumindest nicht in den naechsten Wochen. Ein Problem am Motor oder Antrieb selbst, scheint grosser zu sein als von den Ingenieuren an Bord bislang angenommen. Informiert wurden wir natuerlich nicht vorab (am Montag wo wir unser Ticket in Empfang genommen und bezahlt haben, bestanden bereits Zweifel), sondern erst als wir guten Mutes und puenktlich am Hafen zum Boarden eintrafen.

Markiert in: Tanzania

Veröffentlicht von am in Blog_TPOU-Africa

Unsere Abreise aus Bujumbura begann mit einem Besuch beim Baecker im Stadtzentrum. Normal nicht weiter zu erwaehnen, klar. Aber hier gab es wirklich alles was Schleckermaeuler sich so wuenschen. Lange-, kurze- und runde (?) Schweizer Finger (Schlueferli - laut Tom) Aber auch Puddingteilchen (Cornet - laut Tom), Waffeln und sogar richtige Schokocroissants (Paint au Chocolat - laut Tom). Wir konnten garnicht so viel Essen wie wir wollten. Wir geben zu, ein bisschen vermissen wir die heimische (Rondo.- laut Tom) Backkunst.
Doch wir wollen ja weiter, Tansanias Grenze wartet und wir muessen heute noch unser Ticket fuer die MS Liemba im Hafen von Kigoma kaufen. Morgen legt das Schiff ab Richtung Zambia.

Markiert in: Burundi Tanzania
19.11.2009
Wir verliessen Malindi und wollten eigentlich im 10 km entfernten Watamu nochmals uebernachten, da sich unser Abfahrtszeitpunkt wieder sehr verzoegert hat. Als wir den Ort erreicht hatten cruisten wir durch die kleinen Gaesschen und hielten nach einem Zugang zum Meer ausschau. In einer der Gassen passierten wir ein grosses Holzschild gleich neben einem kleinen Laden. Wir dachten, wir sehen nicht richtig. Da stand tatsaechlich Schweizer-Coiffeur! Da mussten wir natuerlich anhalten und mal kurz guten Tag sagen. Eine kleine rothaarige Frau begruesste uns freundlich und bot und einen Tee an. Sie hatte ein paar Minuten Zeit bis zum naechsten Kunden und so nutzten wir dies fuer einen Plausch. Sie gab uns auch den Tip mit einem Tauchcenter, garnicht weit von hier auch unter schweizer Leitung. Ja sind denn die Schweizer hier ueberall?
Markiert in: Kenya Tanzania
Aktuelle Seite: Home Tags Tanzania