Three Pairs Of Underwear

Muscat und Umgebung

Veröffentlicht von am in Blog_TPOU-Africa
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2112
  • 0 Kommentare
  • Drucken
Ich denke so langsam wird es mal wieder Zeit ueber die Geschehnisse der letzten Wochen zu berichten. Ja wir sind noch in Muscat aber der Weiterreisezeitpunkt naht.
In den letzten Tagen haben wir viele Stunden in schoenen Cafes mit Internetanschluss verbracht und fleissig an unserer Webseite gewerkelt. Ich denke wir haben da was schoenes gezaubert, vielen Dank fuer die viele positive Resonanz!
Kaffee und Kuchen bei Costas...

Die Eigentliche Arbeit hier in Muscat, 1. die Webseite vom Oman Dive Center auf den neuesten Stand zu bringen und 2. an meiner Zertifizierung als DiveCon zu arbeiten, ist nun auch Vollbracht. Juhu - ich habs geschafft! Der Abschlusstest ist bestanden und wenn die Unterlagen beim SSI registriert sind bin ich auch eine Professionelle und darf mich offiziell Dive Control Specialist nennen. Ausserdem habe ich meine ersten Fahrversuche auf dem Motorrad hinter mich gebracht, allerdings nicht auf der BMW sondern auf einer etwas kleineren Honda - hab mich an meine Mofafahrstunden zurueckerinnert
**{youtube:http://www.youtube.com/watch?v=1Woy1MgzFjM}
Fast wie ein richtiger Toeff, nicht - oder?

Natuerlich haben wir auch - ganz Tourist - ein bisschen Sightseeing gemacht, waren auf dem Fischmarkt, im old Souk shoppen und in der grossen Moschee von Muscat - die einzige hier die auch fuer Frauen zugaenglich ist, allerdings muessen die sich verschleiern... Bilder dazu findet ihr in der Galerie unter Oman.
Nun wird es also Zeit wieder die Kisten zu packen, nochmal ein paar Dinge auszusortieren um Platz zu schaffen und Gewicht zu sparen. Morgen werden wir unseren Weg fortsetzen richtung Salallah. Wenn ich
so darueber nachdenke ist es schon ein komisches Gefuehl, den Oman nun langsam aber endgueltig (?) zu verlassen. Ich werde das Ziegengemecker vor den Fenstern vermissen, die wunderschoene Landschaft und die unglaublich netten Menschen hier. Es ist erstaunlich wie schnell man sich heimisch fuehlen kann. Einerseits koennte ich mir vorstellen noch zu bleiben und es faellt mir schwer mich von hier zu verabschieden, aber es wird Zeit weiterzuziehen um neue Dinge zu entdecken, die uns beide zum Staunen bringen. Hier sind wir oft schon ueberrascht, wenn Urlauber ueber etwas stauenen, was fuer uns normal ist; Palmen am Strassenrand, Omanis in Dischdaschas, Essen mit den Fingern und auf dem Boden sitzend, Esel und Ziegen - die hier frei umherlaufen und die Art und Weise wie Dinge hier gehandhabt werden. Hoffentlich treffen wir aber auch weiterhin auf so freundliche Menschen in anderen wunderschoenen Gegenden wo die Sonne immer noch so zuverlaessig scheint, denn da koennten wir uns wirklich dran gewoehnen.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Markiert in: Oman

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Mittwoch, 18 Juli 2018
Aktuelle Seite: Home Nina Muscat und Umgebung