Three Pairs Of Underwear

Abu Dhabi - Rustaq - Muscat

Veröffentlicht von am in Blog_TPOU-Africa
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2081
  • 0 Kommentare
  • Drucken
Um 8 Uhr frueh - wie geplant - machten wir uns auf die Suche nach der Botschaft von Djibouti nach etwas herumirren fanden wir diese auch so gegen 11 Uhr. Hier wurden wir sehr nett empfangen. Zuerst hiess es hier koenne man nur Visas fuer Einwohner der UAE ausstellen, nach nochmaligem nachfragen ging es fuer Reisende dann aber doch. Wir benoetigten allerdings eine Adresse oder ein Einladungsschreiben aus Djibouti. Tom hat von anderen Reisenden, die er waehrend seiner Zeit in Khasab getroffen hat, zwar bereits Kontaktadressen erhalten, sich dort aber bisher noch nicht gemeldet. Naja, wir gaben also Visitenkarten unserer Kontakte in Djibouti mit ins Visa Office als Referenz... aber was tun diese pflichtbewussten Menschen natuerlich? Sie rufen

tatsaechlich dort an um zu fragen ob man uns kennt - natuerlich nicht... Nun riefen wir also diesen Kontakt an, stellten uns vor, erklaerten kurz die Situation, entschuldigten uns und fragten ihn ob er nicht ein Einladungsschreiben in die Botschaft faxen koennte, wir wuerden dann hier drauf warten. Zu unserem Erstaunen sagte er zu . Wir sandten ihm unsere Daten gleich per SMS. Nach einiger Zeit realisierten wir allerdings, dass diese nicht angekommen sind und Tom machte sich wieder auf den Weg ein Internetcafe su suchen, um alles per Mail zu schicken. So klappte es dann endlich, einige Minuten spaeter war das Fax da, wir hatten unseren Stempel im Pass und der Botschafter Feierabend - es war naemlich schon 14:30 Uhr mal wieder ne halbe Stunde nach Feierabend...

Nun schlugen wir den Weg Richtung Muscat ein - wieder nach Hause, in den Oman - es fuehlt sich wirklich ein bisschen so an. Es war wie gewohnt ziemlich heiss, wir kratzten an der 47 Grad Marke und nahmen ettliche Tankstellen mit um uns zwischendurch mit kalten Getraenken etwas herunter zu kuehlen...
Irgedwann erreichten wir die omanische Grenze. Versuchten nur mal eben eine Haftpflichtversicherung fuer den Toeff abzuschliessen (ist pflicht im Oman) das dauerte allerdings etwas laenger, weil der nette Herr von der Versicherung der Meinung war, das unser Bike zum Rennwagen mutiert ist... und wir sollten fast das doppelte bezahlen als beim letzten mal. Alles reden half nichts. Wir waren sogar nochmal kurz ohne Pass auf der anderen Seite der Grenze in den UAE um Preise zu vergleichen. Hier haette man uns aber nicht fuer Oman versichern koennen. Also haben wir zaehneknirschend doch fuers Sportgefaehrt bezahlt und konnten die Grenze passieren.
Eigentlich wollten wir heute schon in Muscat eintreffen aber da uns die Grenze einiges an Zeit gekostet hat und wir beide auch schon ziemlich muede waren, entschieden wir uns die Nacht in den Bergen im Zelt zu verbringen, um dann morgens fit weiter zu fahren. Auf knapp 1000 Metern hoehe hatten wir nur noch angenehme 34 Grad - genau richtig zum Schlafen - puh . Trotz Dunkelheit hatten wir das Zelt dann aber schnell aufgebaut. Ich bin immer wieder ueberrascht, wie erstaunlich gut man doch auf diesen ca. 2 cm duennen Matrazen schlafen kann und ein Kissen hab ich auch mitgemogelt... ein aufblasbares Mercedes-Kissen aber zur Not tut es auch ne Plastikflasche.

 

Hier die Strecke von heute Abu Dhabi - Rustaq

Am naechsten Morgen (18.06.09) ging es dann recht frueh weiter. Fruehstueck gab es in Rustaq bei Baeckerei Switz - wie ich gelernt habe besitzen sie einige Baeckereimaschinen der Firma Rondo Doge aus der Schweiz - war jedenfalls lecker...
Die Fahrt ging durch die wunderschoene, bizarre Berglandschaft Omans richtung Kueste. Langsam wurde es auch wieder gewohnt heiss, 42 Grad. In Qantab, einem Fischerdorf in der Naehe von Muscat, wurden wir von Steffi herzlich empfangen und es wartete schon ein klimatisiertes Zimmer auf uns. Hier verbringen wir nun die naechsten 2 Wochen um unsere Webseite fertigzustellen und an meiner Zertifizierung zum DiveCon zu arbeiten.
Wenn wir hier fertig sind wird es wohl wirklich ernst...seit gespannt!

 

und der Rest - Rustaq nach Muscat
Bewerte diesen Beitrag:
0
Markiert in: Oman UAE

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Mittwoch, 18 Juli 2018
Aktuelle Seite: Home Nina Abu Dhabi - Rustaq - Muscat